Habt Ihr Lust auf eine musikalische Zeitreise in die 60er Jahre?

Jan Hirte’s Blue Ribbon feat. Nayeli nimmt Euch mit in einen Soul & Blues Club, in dem es bei der Musik noch um Kreativitaet und Beruehrung geht! Nachdem Jan Hirte seit den 80er Jahren als Sideman neben Blueslegenden wie Luther Allison, Johnny Copeland, Buddy Ace oder Big Jay Mc Neely glaenzte, mit der First Class Bluesband Schallplattenpreise absahnte und mit verschiedensten Kuenstlern und Bands rund um den Globus tourte, hat Jan jetzt mit seiner eigenen Band Blue Ribbon und der Saengerin Nayeli eine Live CD veröffentlicht, die diese Reise möglich werden laesst!!

Habt Ihr Lust auf eine musikalische Zeitreise in die 60er Jahre?

Jan Hirte’s Blue Ribbon feat. Nayeli nimmt Euch mit in einen Soul & Blues Club, in dem es bei der Musik noch um Kreativitaet und Beruehrung geht! Nachdem Jan Hirte seit den 80er Jahren als Sideman neben Blueslegenden wie Luther Allison, Johnny Copeland, Buddy Ace oder Big Jay Mc Neely glaenzte, mit der First Class Bluesband Schallplattenpreise absahnte und mit verschiedensten Kuenstlern und Bands rund um den Globus tourte, hat Jan jetzt mit seiner eigenen Band Blue Ribbon und der Saengerin Nayeli eine Live CD veröffentlicht, die diese Reise möglich werden laesst!!

Besetzung:
Jan Hirte, Gitarre/Gesang

Seit nun mehr als 30 Jahren ist Jan Hirte in Sachen Blues international unterwegs. Er gewann mit der First Class Blues Band den deutschen Schallplattenpreis und war mit der Band „Crimson Alley“ hierfür nominiert.

1989 lernt er Luther Allison im Berliner Quasimodo kennen, der ihn wie kein anderer prägen sollte. Die First Class Blues Band arbeitete ab 1993 mit Musikern wie Big Jay McNeely, Johnny Copeland, Buddy Ace, Angela Brown, Aron Burton, Frank Biner, Karen Carroll, Calvin Ownes u.a. zusammen, spielte auf Kreuzfahrten und internationalen Festivals. Es folgte die Zusammenarbeit mit Tommy Schneller und die Gründung der Band „Crimson Alley“ die ihn bis nach Kuba und Jamaika bringen sollte. Bevor Jan seine eigene Band „Blue Ribbon“ gründete, spielte er mit Guitar Crusher, Kat Baloun & Nina T. Davis, Boogie Radio Orchestra, Mad Dawgs, Wedding u.v.m. Jetzt konzentriert er sich voll und ganz auf die Arbeit mit Blue Ribbon.

Uli Wagner, Bass/Gesang
1987 Abschluß in Gitarre am Konservatorium in Halle (Berufsmusikerausweis) und Bass (1995) an der Berliner Musikhochschule „Hanns Eisler“ (Lehrer: Max Hughes, Thomy Jordi) Dozent bei diversen Musik-Workshops in Deutschland und Frankreich, & Landesjugendjazzorchester Sachsen Anhalt, Zusammenarbeit mit: U.F.O.-Horns, Gunnary, Christiane Ufholz, Piano Schulze, Enrico Dalisay, Reinmar Henschke, Waldi Weiz u.v.a.

Matthias Falkenau, Piano/Keyboards/Gesang (geb. 1972 in Leipzig)
Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Theater “F.M. Bartholdy” in Leipzig bei Stefan König und Prof. Ralf Schrabbe
seit 1992 Pianist und Keyboarder u.a. bei Gentleman & The Far East Band, Sean Paul, Tanja Stephens, Ce´cile, Nicole Nelson, Tony Lynn Washington, Jahcoustix, Martin Jondo, Jan Hirtes Blue Ribbon, Abdurahmane Diop & Griot Company, Mama Basuto, Peters Deal, Mellow Mark u.v.a. lebte und arbeitete von 2002 bis 2004 in Boston, MAspielte auf zahlreichen Studio – und live – CD´s, im Fernsehen und auf Festivals und Tourneen weltweit lebt derzeit in Berlin und komponiert und produziert Musik für Film und Fernsehen.

Marcel van Cleef, drums
Am Schlagzeug schließlich sitzt mit Marcel van Cleef aus den Niederlanden einer der flexibelsten, virtuosesten und druckvollsten Schlagwerker der europäischen Szene. Ein Drummer, der es fertigbringt, Solokonzerte zu geben, bei denen dem Publikum vor Erstaunen der Mund offen stehen bleibt, ist eine Ausnahmeerscheinung. Zum Glück für Blue Ribbon hat der sympathische Percussionist auch ein großes Herz für den Blues.

Patrick Braun, Tenorsax
studierte saxophon in berlin,  spielt u.a. im berlin jazz orchestra, den jive sharks, dem jazz collegium berlin, den toughest tenors, den cottbusser karneval…  spielte mit leuten wie paul kuhn, manfred krug, ernst ludwig petrowsky, ruth hohmann, nikolaus neuser und ernie schmiedel….

Wolfram Segond von Banchet, Baritonsax/Arrangements
Nach seinem 6 jährigen Studienaufenthalt in New York kehrte Wolfram mit Diplom in der Tasche und Baritonsaxophon im Koffer wieder in seine Wahlheimat Berlin zurück. Zunächst nahm er Kontakt zur Berliner Bluesszene auf und wurde Sideman von Bluesgitarrist Tom Blacksmith. Doch seitdem ist Mr.Silvertone nicht nur im Blues zu Hause: ob Top 40 auf Mallorca, Ska mit der erfolgreichsten Berliner Ska-Band Blechreiz, oder anspruchsvoller Jazz mit Sherry Bertrams`s Compass Big Band, jede Musik hat für ihn seinen Reiz. Wolfram stand mit der Blues-Legende Lousiana Red auf einer Bühne, trat mit Blechreiz als Vorband von Madness in der C-Halle auf und spielte u.a für Udo Jürgens im Hansa Studio ein. Auch als Solo Saxophonist tritt er öfters auf. Neben seiner Bühnentätigkeit ist er ein gefragter Lehrer für Saxophon, Querflöte und Klarinette.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.