Nico Brina

Der Schweizer Piano Man!

Man muss ein bisschen verrückt sein, um als Dreikäsehoch bereits den Lebensplan «Boogie Woogie-Pianist» zu definieren. Natürlich gehört Mut dazu, außerordentliches Talent ohnehin – und Schlauheit obendrein. Bei Nico Brina waren alle Zutaten vorhanden. Mit acht entdeckte er beim Nachbarn den magischen Klavierklang, die Faszination «Elvis», die Macht des Rock’n’Roll-Virus.

Intuitiv und mit grenzenloser Hingabe tauchte er von da an ein; in die Welt rasender Boogie Woogie-Rhythmen, schwindelerregender Bassläufe, kunstvoll perlender Melodielinien. Mit Händen, und noch spektakulärer oft sogar mit Füssen. Und eben mit Schlauheit; als Nico den Fiebermesser mit warmem Wasser boostete, um bei seiner Mutter einen schulfreien Klaviertag zu erschwindeln. Oder als er später bei seinem ersten Pianisten-Job in einer Spelunke die magere Hundertfranken-Gage nach dem Konzert kurzerhand multiplizierte, dank einer draufgängerischen Schachpartie mit dem Barkeeper.

Nicht mal als der Balkonnachbar ob den pausenlosen Piano-Exzessen wütend mit Scheiben-zerberstenden Stühlen um sich warf, verlor Nico die Fassung: «Don’t mess around with a pianoman» – war das Fazit der ausrückenden Polizeigarde, und gleich auch der Titel für einen neuen Brina-Song. Mit der Zeit kam zum Boogie noch der Blues dazu, und genau diese beseelte Mischung wurde zu seinem Erfolgsrezept.

Nico Brinas unverwechselbarer, leiden-schaftlicher Stil führte ihn bis weit über die Landesgrenzen hinaus, wurde zum Markenzeichen in Frankreich, in der Karibik, in Dubai oder Kasachstan – und bescherte ihm Auszeichnungen wie den Schweizer Show-Preis «Prix Walo» (1995), den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde mit dem schnellsten Boogie Woogie «Nico’s Highspeed Boogie» (1996), oder die Nominierung seines Albums «Flight 6024» für den «Preis der Deutschen Schallplattenkritik» (2014).

Ab und an spielt Nico in Deutschland auch mit de Eirgner von StoMoRec, dem Drummer Alf List im Duo, oder ergänzt mit dem DSaxophonisten Frithjof Gänger im Trio.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.